Home Kolleg

Hier beim HOME Kolleg bist du genau richtig, wenn du dein Potenzial, das Gott in dich hineingelegt hat, erkennen und erweitern möchtest. Nutze gemeinsam mit anderen Studenten und jungen Erwachsenen die Chance, an diesem flexiblen, zweijährigen Schulungskurs teilzunehmen. Unsere Leidenschaft ist es, dich herauszufordern und dich in deinen Fähigkeiten fit zu machen, damit du für dich selbst, deinen Glauben und deine Umwelt bewusst Verantwortung übernehmen kannst.

„Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen, den du gehen sollst. Ich will dich beraten und immer meinen Blick auf dich richten.“
– Die Bibel –

„Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“
– Henry Ford –

Potenzial erkennen

Das HOME Kolleg will dich und dein Potenzial weiter nach vorne bringen. Jeder Mensch ist von Gott begabt und mit unterschiedlichen Fähigkeiten ausgestattet. Manches davon ist dir bewusst, anderes nicht. Mit der Teilnahme am HOME Kolleg wirst du dich durch Referate und einem Reflexionsprogramm mit deinen charakterlichen Stärken und Schwächen auseinandersetzen und sie weiter ausbauen bzw. daran arbeiten dürfen. Darüber hinaus bekommst du die Möglichkeit, durch Praxismodule ganz individuelle Schwerpunkte zu setzen, um dein Potenzial zu erweitern.

Zusammen wachsen

Das HOME Kolleg wird mit mehreren Kirchengemeinden und christlichen Studentenorganisationen gestaltet und durchgeführt. Dies bietet eine große Chance, andere Menschen, ihre Ressourcen und Ansichten kennen- und schätzen zu lernen. Bei all dem geht es um ein doppeltes Wachstum: Das Potenzial erkennen und erweitern, das Gott in dich hineingelegt hat und die Gemeinschaft mit anderen Menschen als eine Bereicherung für das eigene Leben und das Miteinander von Gemeinden und Organisationen zu erleben.

Verantwortung tragen

Das HOME Kolleg will dich dazu herausfordern, Verantwortung für dich und die Menschen um dich herum zu übernehmen. Gott traut dir eine Menge zu und freut sich über das, was Du investieren wirst. Das HOME Kolleg möchte dich inspirieren und dafür fit machen, Menschen in deinem Umfeld wertschätzend und liebevoll zu begegnen und sie zu fördern und zu fordern. Gerade in einer oft ichbezogenen Gesellschaft braucht es Persönlichkeiten, die im kirchlichen, privaten oder beruflichen Umfeld Stellung beziehen und neben ihren fachlichen Kompetenzen vor allem durch eine authentische Persönlichkeit Vorbild sein können und Verantwortung übernehmen.

Seminartag

An einem Seminartag werden wir uns alle – alle Teilnehmer/innen, Begleiter/innen und sonstigen Mitarbeitenden – als Gesamtgruppe intensiv mit einem der vier Hauptthemen beschäftigen. Dafür werden wir einen gesamten Tag miteinander verbringen: Vormittags das Hauptreferat und nachmittags die Praxismodule.

Wir freuen uns sehr, dass wir Dr. Nina Rothenbusch für das HOME Kolleg gewonnen haben. Sie ist Religionspädagogin an der Leibniz Universtität Hannover und sagt:

„Für mich ist es ein Wunder, mitzuerleben, wie junge Menschen sich aufmachen, ihren ganz eigenen (Glaubens-)Weg mit Gott gestalten, eigene Gaben und Möglichkeiten entdecken, dabei Grenzen erleben und mutige Entscheidungen treffen! Wegbegleiter, Ermutiger und Herausforderer – das möchte ich sein.“

Im Verlauf der zwei Jahre behandeln die Hauptreferate der Reihe nach die folgenden vier Themen:

I „Hand aufs Herz“ — Was motiviert mich?
Das Hauptseminar lenkt den Blick einmal auf mich selbst: Wieso bringe ich mich eigentlich da ein, wo ich mich einbringe, und was motiviert mich dazu? – Und zum anderen wird Jesus als Vorbild in den Blick genommen: Seine Motivation war die Liebe zu den Menschen. Und gerade da es von Bedeutung ist, Verantwortung für andere Menschen zu übernehmen, soll auch gezeigt werden, wie ich manipulierendes und missbrauchendes Verhalten bei mir erkenne und unterlasse.
II „Ich krieg’die Krise“ — Wie überlebe ich?
Ich bin nicht nur am Zweifeln, sondern völlig am Verzweifeln. Wie gehe ich mit Zweifeln und Krisen von der Bibel her angemessen um? Und was hilft mir in Krisenzeiten und wie kann ich da vorbeugen?
III „Wer die Wahl hat“ — Wie entscheide ich?
Wie treffe ich Entscheidungen? Und was für ein Leitungsstil ergibt sich daraus? Was sind die Stärken und Gefahren meines Leitungsstils? Und für welche Entscheidungen bin ich überhaupt zuständig?
IV „Im Rampenlicht“ — Wie nehme ich Einfluss?
Bin ich wirklich ein Vorbild für andere und wie kann das gelingen? In diesem Hauptseminar geht es um Recht und Grenze meiner Privatsphäre, aber auch um den Umgang mit meiner Persönlichkeit und wie ich daran arbeiten, aber auch meine Stärken zur Geltung bringen kann.

Wahlmöglichkeiten für das HOME Kolleg am 16.11.2019

1. Predigt/ Andacht vorbereiten — Oft gehört, noch nie selber gemacht
Du möchtest gerne selber mal Andachten / Predigten vorbereiten? Oder willst dich in diesem Bereich etwas dazulernen? Dann ist dieser Workshop für dich genau richtig! In 2 Blöcken werden wir uns diesem Thema nähern.
Block I: Theorie: Es geht um Ziele, Vorbereitung (Stil, Hilfsmittel usw.), Kommunikationsgrundlagen.
Block II: Praxis Üben am Bibeltext (in der Groß- und Kleingruppe)

2. Bibel konkret – Study the Spirit
Wer oder was ist eigentlich der Heilige Geist? Warum kommt ihm im Leben der ersten Christen so eine entscheidende Bedeutung zu und wie kann er auch heute unser Leben radikal positiv verändern? Neben den Begegnungen mit dem Auferstandenen ist die Erfahrung des Geistes das zentrale Erlebnis der ersten Gemeinden. Davon erzählen neben Paulus vor allem Lukas und Johannes. Wir wollen den Geist-konzepten dieser beiden Evangelien auf den Grund gehen, sie vergleichen und herauszufinden, wie der Geist auch in unserem Leben Kraft sein kann und uns zu Christus als dem Anker unseres Glaubens führt.

3. Kunst und Kreativität – Theater und Predigt sollten Freunde sein
In diesem Praxismodul wollen wir einen Blick auf die Kunstform des Theaters werfen und an vielen praktischen Beispielen erkennen, wie beispielsweise ein Gleichnis modern und lebensnahe gespielt dargestellt werden kann, damit Zuschauende wieder das Zuschauen lernen und somit der Gottesdienst dynamischer und vielfältiger werden kann.

4. Eine Kultur der Anbetung entwickeln — Viel mehr als Musikstil und Liedgut
Dieses Praxismodul wird zwei Teile umfassen. Wir werden in einem ersten Teil ausgehend von den theologischen Grundlagen wahrer Anbetung und Anbetung in Deinem persönlichen Leben über das Entwickeln einer ausgeglichenen Kultur der Anbetung in Deiner Gemeinde sprechen. Dabei stehen die Herausforderungen des Aufbaus eines gesunden Worshipteams, der Songauswahl und der Gestaltung von Worshipsessions im Vordergrund. In einem zweiten Teil werden wir uns praktisch an dem Songwriting aus Free Worship heraus versuchen, um Deine persönliche Anbetung zu entwickeln und zum Ausdruck zu bringen.

5. Förderung von Mitarbeitenden — die wichtigste Aufgabe eines Leitenden
In diesem Workshop geht es um Fragen wie: Warum sollte und wie kann ich Mitarbeitende fördern? In welchen Ebenen und Bereichen können wir Mitarbeitende fördern? Welche biblischen Beispiele können uns Anregungen für die Förderung von Mitarbeitenden bieten? Ausgehend von deinen persönlichen Erfahrungen, möchten wir uns mit der Notwendigkeit und Methoden zur Förderung von Mitarbeitenden beschäftigen, um daraus konkrete praktische Schritte zu erarbeiten, mit denen du in deinem Wirkungsbereich Mitarbeitende fördern kannst. Werde für andere eine prägende Persönlichkeit!

6. Zeitplanung – Dinge rechtzeitig hinbekommen
In diesem Praxismodul wird es eine Einführung in ein Tool geben, das hilft den Kopf frei zu bekommen, wenn viele Projekte unsere Aufmerksamkeit fordern und Kontrollverlust droht. Egal ob privat, in der Ausbildung, im Studium oder Beruf – sich selbst und damit auch seine Zeit gut zu managen ist eine der wichtigsten und gleichzeitig herausforderndsten Aufgaben, der wir uns stellen sollten. In dem Praxismodul werden wir gemeinsam über die Herausforderungen ins Gespräch kommen und uns ganz praktisch mit dem Tool beschäftigen.

7. Gottes Stimme hören – Entscheidungen treffen
Mit dem Heiligen Geist im Alltag unterwegs: Für alle, die Lust haben, im Alltag Abenteuer mit Gott zu erleben – aber nicht genau wissen, wie das gehen soll. Mattse teilt ein paar Erlebnisse und Ideen, die ihm geholfen haben, die leise Stimme des Heiligen Geistes zu hören. Wer will, kann den Workshop nutzen, ein Gelübde abzulegen und sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen. Was sich dahinter verbirgt? Komm vorbei und erfahre es.

Allgemeine Infos
Über die gesamte Zeit des HOME Kollegs bieten wir euch in den Praxismodulen die Möglichkeit, euch mit verschiedenen Themen auseinanderzusetzen. Die Praxismodule vermitteln ganz unterschiedliche Fertigkeiten. Dies sind die acht verschiedenen thematischen Modulblöcke, die wir anbieten. Dabei wird nicht jeder Block und nicht jedes einzelne Praxismodul bei jedem Seminartag angeboten:

A Öffentlich reden
  1. Predigt/Andacht vorbereiten — Oft gehört, noch nie selber gemacht?
  2. Rhetorik in der christlichen Gemeinde — Von Sprachcodes und verbalen Fettnäpfchen
B Veranstaltungen organisieren
  1. Projekt- und Eventmanagement — Gut gemeint und schlecht gemacht?
C Technik beherrschen
  1. Licht- und Tontechnik — „Gott sprach und es wurde Licht“
D Im Vertrauen reden
  1. Gesprächsführung (Gruppen- und Einzelgespräche) — Gespräche weder dominieren noch tolerieren, sondern moderieren
  2. Konfliktmanagement — Was tun, wenn die Fetzen fliegen?
  3. Seelsorgerliche Gespräche — Hilfen für Menschen, die eigentlich gar keine Seelsorger sind (oder sein wollen)
  4. Über den Glauben reden — Durchdacht und mutig Gott bekennen
E (Lebens-)Zeit planen
  1. Zeitplanung (im persönlichen Leben) — Dinge rechtzeitig hinbekommen
  2. „Die Kunst sich selbst zu leiten“ (Härry) — Sich selber tapfer und barmherzig begleiten und fördern
F Menschen fördern
  1. Mitarbeiterförderung — Für andere der sein, den man sich immer gewünscht hat
  2. Wachstum im Glauben — Wer oder was lässt im Vertrauen auf Gott wachsen?
  3. Mutproben — sich von Gott und Menschen herausfordern lassen
G Gott anbeten
  1. „Betet allezeit“ — Formen der Anbetung im christlichen Alltagsleben
  2. „Stille Zeit“ — Kreative Wege finden, um mit Gott in Kontakt zu kommen
  3. „Lobpreiskultur entwickeln“ — Viel mehr als Musikstil und Liedgut
H Kreativ sein
  1. Kunst und Kreativität Raum geben — „… oder kann das weg?“

Es werden an jedem Seminartag aus vier verschiedenen Modulblöcken 4-6 Workshops angeboten. Welche Workhops am Seminartag angeboten werden, aus denen du wählen kannst, erfährst du einen Monat zuvor.

In den Reflexions-Gruppen werdet ihr in einem vertrauten Kreis von 5-8 Personen die Themen der Hauptreferate aufgreifen und darüber hinaus weitere Fragen, die euch beschäftigen, besprechen. Ihr werdet euch dort gegenseitig begleiten, hinterfragen und dazu herausfordern, als Christ Verantwortung in eurem Umfeld zu übernehmen. Diese Treffen werden 2–3-mal nach einem Seminartag stattfinden und von eurer/eurem Begleiter/-in organisiert.

Daten & Fakten

Am 16. November 2019 steigt der dritte Seminartag des Home Kolleg.

Tagesablauf
9:00 Gemeinsamer Beginn
10:00 Hauptreferat
13:00 Mittagessen
14:30 Praxismodule
16:00 Pause
16:30 Praxismodule
18:00 Gemeinsamer Abschluss
19:00 Optionaler Kneipengang

Veranstaltungsort: Overberg-Kolleg
Fliednerstraße 25, 48149 Münster

Auf dem HOME Kolleg bekommst Du kostenlose Snacks in den Pausen, Getränke und ein warmes Mittagessen. Auch sonst haben wir einige Kosten, die wir decken müssen.

Aber:
Wir wollen, dass Geld niemanden daran hindert, zum HOME Kolleg zu kommen. Deshalb läuft das HOME Kolleg auf Soli-Basis: Du zahlst, was Du kannst. Wer genug Geld hat, zahlt ein bisschen mehr und trägt so diejenigen mit, bei denen Geld super knapp ist.

Es gibt einen Richtwert: 45,- €. Wenn alle diesen Betrag zahlen, dann sind die Kosten gedeckt.

Du entscheidest selbst: Zahlst Du nichts, weniger, genau den Betrag oder mehr? Du trägst die Summe, die Du zahlen willst, einfach ins Anmeldeformular ein.

Du bekommst rechtzeitig vor dem Seminartag eine Mail mit den Kontodaten und dem Betrag, den Du angegeben hast.

Das HOME Kolleg ist auf Studenten und junge Erwachsene ausgerichtet. Eine Anmeldung ist erst ab dem 18. Lebensjahr möglich. Hier noch ein paar nützliche Erklärungen:

  • Deine Anmeldung erfolgt ausschließlich über unsere Homepage. Sobald Du alles ausgefüllt und abgesendet hast, bist Du Teilnehmer des HOME Kollegs. Der Einstieg in das HOME Kolleg ist immer zu einem Seminartag im Frühling bzw. Herbst möglich.
  • Nachdem Du deine Anmeldung abgeschickt hast, bekommst du eine Antwortmail, in der du deine Angaben nochmals kontrollieren kannst. Sollten sich Fehler eingeschlichen haben, gib uns kurz Bescheid.
  • Du erhältst kurz vor Beginn eines Seminartages ein Infoschreiben von uns mit allen weiteren wichtigen Infos. Darin wirst du über die anstehenden Praxismodule informiert, die du dann individuell wählen kannst. Weiter findest du auch Details zur Überweisung deines Teilnehemrbeitrages.
  • Deine Anmeldung gilt verbindlich für 2 Jahre – so lange dauert ein kompletter Durchlauf des HOME Kollegs. Das sind 4 intensive Seminartage und ca. 8 Mentoring-Treffen. Natürlich bleibst du flexibel und kannst bei eventuellen Umzügen, Auslandssemestern o.ä. aussetzten oder ganz aussteigen.
  • Wenn du sonst noch Fragen hast, schreibe einfach eine Mail an homekolleg@home-muenster.de

Jetzt anmelden

Medien